Drucken
 

Europa (05.02.2016)

Europa“ – zum Anfassen

Im HSU-Unterricht in der Wasserburger Grundschule erarbeiten sich die Kinder der 4.Klasse gerade sehr viele interessante Fakten über Europa. Doch sie zeigen auch ihr handwerkliches Geschick. Die Schüler/innen haben eindrucksvolle europäische Wahrzeichen gebastelt. Es sind wunderbare Bauwerke entstanden – vielen Dank an dieser Stelle an die Papas, Mamas und Opas, die mitgeholfen haben!

Petra Anders


 

Big Ben

Der Big Ben ist die schwerste Glocke, die in dem berühmten Uhrenturm am Palace of Westminster in London (Großbritannien) hängt. Der Turm ist 96,3 m hoch.

Den Big Ben habe ich mit meinem Vater zusammen aus mehreren Stücken Holz gebaut, danach verklebt und angemalt. (Mads Gutensohn)

Der schiefe Turm von Pisa

Land: Italien

Gebaut: 1173 – 1324 und die Glockenstube 1360 – 1370, aus weißem Marmor

Höhe: 56 m, Breite: 12m, Gewicht: 14500 Tonnen

Erbauer: Bonanno Pisano

Jedes Stockwerk hat 30 Säulen und 4 Glocken

Ich habe den Turm aus Pappe gebaut und angemalt (Lucas Fischer)

Das Riesenrad in Wien

Bauzeit: 1896 – 1897

Höhe: 64,75 m

Etagen: 15 Waggons

Baustoff: Stahl, Holz, Glas

Ich habe das Riesenrad aus Pappe und mit Fäden gebastelt (Ferdinand Linhart)

Das irische Kleeblatt

Das Kleeblatt ist ein irisches „Wahrzeichen“. Dort nennt man es Shamrock. Man findet es überall: auf Häusern, auf Kleidung, auf Gläsern, auf Kneipenschildern und auf Souvenirs. Es gilt als Glücksbringer und Zeichen der Dreifaltigkeit.

Ich habe das Kleeblatt mit meinen Eltern ausgesägt, mit grüner Farbe angemalt und auf braunen Karton geklebt. (Emma Messmer)

Stonehenge

Die Steinkreise von Stonehenge liegen in Großbritannien, im mittleren Süden, in der Grafschaft Wiltshire. Diese Kreise gibt es schon seit über 4000 Jahren. Die Steine sind bis zu 7m hoch. Bis heute weiß niemand genau, warum und wer sie gebaut hat. Darum gibt es viele Geheimnisse darüber. Manche glauben, dass Zauberer sie gebaut haben oder auch, dass sie mit der Artussage zu tun haben.

Wir haben aus Styropor „Steine“ ausgeschnitten, diese angemalt und mit Heißkleber auf eine Holzplatte geklebt. (Merle Batke und Lili Kellner)

Das Atomium in Brüssel

Es wurde für die Weltausstellung EXPO 1958 gebaut. Das Atomium hat 9 Kugeln und stellt die 165 millionenfache Vergrößerung von einem Eisen-Atommolekül dar. Es wurde als Symbol gebaut, damit die Atomenergie friedlich genutzt wird. Die oberste Kugel ist eine Aussichtsplattform. Heute ist das Atomium das Wahrzeichen von Brüssel, der Hauptstadt von Belgien.

Mein Atomium besteht aus Styroporkugeln, die ich mit Schaschlikspießen verbunden habe. Dann habe ich alles in Silber und Grau angemalt. (Lena Meßmer)

Islands Wahrzeichen

Die Hallgrimskirkja (Kirche) steht in der isländischen Hauptstadt Reykjavik und ist mit 74,50m das zweitgrößte Gebäude des Landes. Ihr Kirchturm ist umgeben von Basaltsäulen (erstarrte Lava) wie es sie in Island gibt. Die Kirche ist weiß, wie die isländischen Gletscher.

Die Sun Voyager (Wikingerschiff) ist das berühmteste Werk des Künstlers Jon Gunnar Arnason und steht in der Bucht von Reykjavik. Die Skulptur erinnert an die Schiffe der Wikinger – der Entdecker Islands. ( 9m- 7m – 18m, Edelstahl)

Material: Papier, Pappe und Glitzer / Idee und Gestaltung von Bentje Hentschel

Der Parthenontempel

Der größte Tempel der Akropolis in Athen (Griechenland) ist der Parthenontempel. Die Akropolis ist eine Festung, die auf dem höchst gelegenen Teil der Stadt liegt. Der Parthenontempel, den die Athener zu Ehren ihrer Stadtgöttin Athene gebaut haben, ist über 2000 Jahre alt. Er besteht aus 8 x 17 Säulen. Eine Säule ist 5 x so hoch wie ein 2m großer Mann und so breit wie 2 Kinder lang sind. Der Parthenontempel gilt als eines der berühmtesten Gebäude der Welt – auch wenn man heute nur noch die Ruinen sieht.

Ich habe den Tempel aus Ton mit meinem Papa nachgebaut. (Lisa Lienau)

Arc de Triomphe

Standort: Paris

Baubeginn: 1806

Eröffnet: 1836

Höhe: 49,54m

Breite: 44,82m

unter dem Bogen: ein Grabmal von unbekannten Soldaten

Attraktion: schöne Aussichtsplattform für Touristen

Ich habe den Arc de Triomphe aus Lego gebaut (Maurice Mühlbauer)

 

Der Eiffelturm

-die meist besuchte Sehenswürdigkeit in Paris

-erbaut von Gustave Eiffel zur Weltausstellung 1889 mit 100. Jahrestag der

franz. Revolution

-Bauzeit: 1887-1889

-Gesamthöhe: 324 m

-Bauweise: Eisenfachwerkturm mit 4 Stützpfeilern

-Stufenanzahl: 1665 bis zur Spitze

Modell in Paris gekauft (Jara Meyer)

 

Die „Spanische Hofreitschule“ in Wien

-im Besitz der Republik Österreich

-in der Hofburg in Wien, früher war sie die Reitschule der kaiserlichen Familie, -heute dient sie der Erhaltung der klassischen Reitweise und ist eine bekannte

Touristenattraktion

-gegründet: 1565

-ursprünglich wurden Pferde aus Spanien dort eingesetzt, heute werden nur

Lippizanerhengste in der Hofreitschule vorgestellt

-die Ausbildung des Pferdes dauert 6 Jahre

Wir haben die Hofreitschule mit Sägemehl und Playmobilpferden in einer Schale aufgebaut.

(Laura Traenkle und Vivi Riedel)


 

[alle Schule in Bildern anzeigen]